Storch: Das neue Buch von Helmut Gotschy

Keinen Bock

auf große Oper mit sechs- oder siebenhundert Seiten? Dann ist STORCH genau das richtige. Helmut Gotschy bietet Geschichten für jeden Leser. Kurz und bündig lassen sie genügend Raum, dem eigenen Leben nachzuspüren und mit Phantasie zu füllen, bis man sich schließlich die Frage stellt:

Wann trifft es mich?

STORCH erzählt von den Nöten eines Heranwachsenden, der einsam seine Sexualität entdeckt. Weiter lesen wir von der schrulligen Dame, die den beschwerlichen Weg vom Erzgebirge nach Süddeutschland auf sich nimmt, um ein Musikinstrument zu kaufen. In Indien wartet ein garantiert moskitofreies Hotelzimmer auf uns und ein Sri-Lanka-Reisender wird in seinen Albträumen von einem Sänger heimgesucht. Wir sind dabei, als Raimund den größten Fang seines Lebens macht und stehen am Krankenbett Despinas, die von ihrer Heimat träumt.

STORCH ist ab dem 15. März 2011 überall erhältlich, wo es Bücher gibt.
ISBN: 978-3-942063-69-2

STORCH ist erschienen im:
WIESENBURG VERLAG
Postfach 4410
97412 Schweinfurt
www.wiesenburgverlag.de

Pressestimmen

Buchpräsentation

Sa, 12. März ab 18.30 2011 Uhr

Schäfers Kultur Stadel
Kirchstrasse
88489 Wain
www.kulturstadel.de

Programm

18:30h: Eröffnung mit einer Mail-Art-Ausstellung der Teilnehmer von INKAS, dem Institut für Kreatives Schreiben in Bad Kreuznach

20:00h: Helmut Gotschy liest aus seinem neuen Buch Storch, einer Sammlung von Kurzgeschichten. Dabei wird er von Elke Rogge auf der Elektrischen Drehleier begleitet.

21:00h: Podiumsgespräch über Kreatives Schreiben. Moderation Marianne Schneider, Journalistin und Bibliothekarin.

Im Anschluss findet ein Buchverkauf mit Signierung statt.
Eintritt: 5,00 Euro

Einladung zur Buchvorstellung (PDF)

Lesungen

Leipziger Buchmesse, vom 17.-20. März 2011
Weitere Lesungen in Vorbereitung

Autor:
Datum: Mittwoch, 5. Januar 2011 18:07
Trackback: Trackback-URL Themengebiet:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.